Dienstag, 16. Juni 2020

Bound


https://www.instagram.com/p/CAw4MMBoDnv/?igshid=a89tgsno70qc  

Bound
Leinwand, Stoffreste (Pagne), Stickgarn
ca. 68 x 44 cm (120 x 120 cm, variabel)
Berlin
April/Mai, 2020

bound (Adj.): gebunden, verpflichtet, vorherbestimmt, eingebunden, geheftet, fixiert, geführt

Bound ist eine Arbeit über Struktur, Textur, Kontur und Ornament.
Mit Bound habe ich gefragt, was die Dinge auf der Matrix hält, wenn es kein Medium wie Wasser, Farbe, Lösungsmittel gibt.
Wie haften die Materialien auf der Leinwand, damit sie nicht von der Leinwand stürzen, wenn ich sie der Schwerkraft aussetze?
Ich habe, wie in früheren Arbeiten, auf die Technik meiner Jugend zurückgegriffen, die Stickerei. Ich habe Stoffreste mittels einer Nadel und (Stick-)Garn fixiert.

Bound schließt an eine Werkreihe aus den Nullerjahren an, in der ich in mehreren Arbeiten mit freiem Stoff / freier Leinwand gearbeitet habe, die durch keinen Keilrahmen eine äußere Struktur und feste Form erhält.
Damals habe ich diese Werkreihe nicht weiterverfolgt, weil es mir zu viel Freiheit war, weil ich den äußeren Rahmen als strukturgebendes Element total gebraucht habe und zwar in einem Maß, dass ich 100 Leinwände lang immer das gleiche Format bearbeitet habe. Meine damalige Erkenntnis war, dass Freiheit einen Rahmen, also erkennbare, klare Strukturen braucht, um als solche überhaupt wahrnehmbar zu sein.

Mit Bound kehrte ich, mitten im lockdown der Coronakrise, zurück zu der Frage nach Freiheit und Struktur und erweiterte sie um die Aspekte Verankerung, Verstrickung und Fixierung.
Die Leinwand hatte nie einen Keilrahmen, auf den sie gespannt war und von dem ich sie gelöst habe. Ich habe direkt in die rohe Leinwand hineingearbeitet.
Bound ist auch eine Arbeit über den Prozess der Entstehung, der sichtbare Spuren hinterlässt. Der runde Stickrahmen, der für längere Zeit als strukturgebendes Werkzeug über die Leinwand gespannt war, hat der Leinwand ihre Kontur und Form eingeschrieben. Als Echo einer straffen Spannung.

In Bound thematisiere ich auch, dass Bindungen und Verankerungen immer existieren, auch wenn sie auf der Matrix nicht immer sichtbar sind.

Donnerstag, 19. März 2020

My take on this crisis:

 THE WORLD IS TAKING A DEEP BREATH

Donnerstag, 14. November 2019

Pleased to announce / Ich freue mich sehr /J'ai le grand plaisir: Künstlerhaus Lukas Ahrenshoop

https://www.kuenstlerhaus-lukas.de/?Aktuell:Entscheidung_der_Jury


Freitag, 19. Oktober 2018

Bis zum 2.12. 2018: Ein Schwarzes muss es immer geben

Ausstellungsansicht: Ein Schwarzes muss es immer geben, Ute Brönner, 2011/2018

Dienstag, 2. Oktober 2018

Einladung zum 7. Kunstsalon in der Göhrener Straße: Ein Schwarzes muss es immer geben






































Herzliche Einladung
zu

 MT Huppertz'
 7. Kunstsalon in der Göhrener Straße


Eröffnung:  Sonntag, 14. Oktober 2018, 16 - 19 Uhr

Göhrener Straße 1 (5. Etage)
10437 Berlin

um Anmeldung wird gebeten: mthuppertz@hotmail.de, 0171 364 54 63

Mittwoch, 4. Juli 2018

The Winner Wears It All



If you see this T-Shirt walking in the streets somewhere in the world, you know who won THE RAFFLE.

Samstag, 23. Juni 2018

tender / zart : fragile / fragil (we don't need another hero)

Sara Haq, Trans:plant, Berlin Biennale, Akademie der Künste

Donnerstag, 21. Juni 2018

Fei echt!

Click for the whole picture
  
Fei Echt! ©FAKE und Echt gallery store, Ute Brönner, Brief an den Ministerpräsidenten des Freistaats Bayern
The original has my signature (which I erased here for secutity reasons)

Donnerstag, 7. Juni 2018

DISCO

IT-Shirt by My Very Self ©